Willkommen bei der TSV
 
 

19.02.2024

Württembergische Jugendmeisterschaften in Königsbronn - 6 TSV’ler ringen sich in die Medaillenränge

Der TSV-Nachwuchs gab bei den Landesmeisterschaften der U12 bis U17-Ringer im freien Stil, welche nach 2019 ein weiteres Mal vom SVH Königsbronn als Ausrichter übernommen wurden, erneut ein überwiegend positives, weil insgesamt erfolgreiches Bild ab.

Von 11 TSV’lern am Start konnten sich immerhin 6 Jugendliche auf das Podest ringen. 

Bilanzierend konnte die TSV mit insgesamt 37 Punkten, als zweitbester Verein, den Platz hinter der KG Baienfurt einnehmen.


>>> zum Bericht

09.02.2024


Am Samstag, 17.02. sammelt die Abteilung Ringen wieder Altpapier. Bitte werft Euer Papier nicht in die blaue Tonne sondern stellt es zur Sammlung bereit!

Vielen Dank!

Allen freiwilligen Helfern bereits jetzt ein großes Danke!
Liebe Ringereltern, wir freuen uns auch über Eure Mithilfe! 

Treffpunkt ist um 08:30 am Parkplatz Baumschulenweg / Hallenbad

05.02.2024

Württembergische Greco-Meisterschaften in Schorndorf - 5 TSV’ler rangen sich auf’s Podest

Aufgerufen waren die U12 bis U17 Nachwuchsringer zu den Württembergischen Meisterschaften in der griechisch-römischen Stilart, deren Ausrichtung der ASV Schorndorf im Remstal übernommen hatte. 

Die TSV Herbrechtingen brachte 8 Teilnehmer auf die Matten, die teilweise einem erwarteten Gegenwind entgegen kämpfen mussten. Dessen ungeachtet konnte die TSV 5 Stockerlplätze auf sich vereinigen.

2024-02-05 WüM U12-U17 Schorndorf TSV-Teilnehmer
2024-02-05 WüM U12-U17 Schorndorf TSV-Teilnehmer
2024-02-04 WüM U12-U17 Schorndorf Meisterbild U17
2024-02-04 WüM U12-U17 Schorndorf Meisterbild U17


>>> zum Bericht

29.01.2024

Starker 4. Platz von Sotirios Chochlionis bei den BaWü-Meisterschaften

Tolle Performance

Das war nicht unbedingt zu erwarten - der 4. Platz, des immer noch erst 17-jährigen TSV-Nachwuchstalents Sotirios Cochlionis, bei den Baden-Württembergischen U20-Junioren-meisterschaften, in der mit 15 Teilnehmern mit am stärksten besetzten Gewichtsklasse bis 74 kg Freistil.

2024-01-27 Sotirios Chochlionis Ba-Wü Junioren 2
2024-01-27 Sotirios Chochlionis Ba-Wü Junioren 2
2024-01-27 Sotirios Chochlionis Ba-Wü Junioren
2024-01-27 Sotirios Chochlionis Ba-Wü Junioren


>>> zum Bericht

29.01.2024

Freistil-Bezirksmeisterschaften der Ringerjugend Region Ostalb/Fils/Rems - TSV-Nachwuchs errang sich erneut die Spitzenposition

In der Sechta-Halle brachten die 12 Bezirksvereine, mit 127 Jungathleten, ebenso viele Teilnehmer wie vor Wochenfrist auf die Matten, die mit Spaß an die Sache „Medaillenjagd“ heran gingen.

Der TSV-Ringernachwuchs erwies sich mit 81 Punkten abermals als punktbester Verein und konnte mit 8 Bezirksmeistern, 4 Vizemeistern und 2 Ringer auf dem 3. Platz die beste Bilanz erringen. Er war dabei vor allem bei der A- und C-Jugend sehr präsent.


>>> zum Bericht

22.01.2024

Edith Fischer 70 Jahre jung - Die Ringerfamilie gratuliert! 

Sie ist für jeden Spaß zu haben…ist gewissermaßen eine Frohnatur…sehr umtriebig unterwegs…und lässt sich keinesfalls unterkriegen.

Sie, unsere allseits geschätzte und überall bekannte Edith, nullt dieser Tage in ihrer Altersbiografie zum 7. Mal.

Sie, unsere allseits geschätzte und überall bekannte Edith, nullt dieser Tage in ihrer Altersbiografie zum 7. Mal.
Sie hat sich seit jungen Jahren im Herbrechtinger Sportgeschehen nachhaltig eingebracht.

Die Ringer wünschen Edith noch viele Jahre gemeinsam mit ihrem Hans, ihren Kindern Heike und Tobi, sowie ihren Enkeln, allerbeste Gesundheit und gratulieren recht herzlich mit einem „dreifach kräftigen Kraft Heil“!


Fischer Edith_2004 Auftritt JAF_1 Ausschnitt
Fischer Edith_2004 Auftritt JAF_1 Ausschnitt
Edith als Nonne JAF 2000-01-05
Edith als Nonne JAF 2000-01-05
Edith mit Karoly Kiss JAF 2004-01-05
Edith mit Karoly Kiss JAF 2004-01-05
Fischer Edith_1992 Ehrung WRV Ehrennadel Ausschnitt
Fischer Edith_1992 Ehrung WRV Ehrennadel Ausschnitt
Fischer Edith_2002 Auftritt JAF Ausschnitt
Fischer Edith_2002 Auftritt JAF Ausschnitt

>>> zur Laudatio

21.01.2024

Großartige Performance der TSV-Young-Ladys - Luisa Stocker erringt den Titel der Baden-Württembergischen Meisterin

Mit der Verwirklichung des Titels Baden-Württembergische Meisterin landete Luisa Stocker einen ersten Top - Erfolg in ihrer noch sehr jungen Karriere als Ringerin.

Die offenen weiblichen Baden-Württembergischen Meisterschaften wurden turnusgemäß im südbadischen Breisgau ausgetragen und dort von der RG Waldkirch-Kollnau im Herzen des Schwarzwaldes ausgerichtet.

Die beiden weiteren TSV-Starterinnen Kaira Kruse und Jessica Schäffer, als jüngerer Jahrgang soeben erst in der Altersklasse der unter 14-jährigen Schoolgirls angekommen, zeigten sich ebenfalls kampfeslustig.

Den Auftritt von Luisa Stocker in der Gewichtsklasse bis 66 kg bei der B-Jugend darf man gegenüber ihrer Konkurrenz als souverän bezeichnen.

>>> zum Bericht

21.01.2024

Greco-Bezirksmeisterschaften der Nachwuchs-Ringer des WRV-Bezirks 3

Mustergültige Ausrichtung in Herbrechtingen - Gastgeber-Jugend überzeugte mit 15 Medaillengewinnen.

Es wurde höchste Zeit…erstmals wieder seit dem Corona-Break 2020 konnten die Nachwuchsringer wieder Bezirksmeisterschaften der U17 bis hinunter zur U8 in 5 Altersgruppen austragen.

Die TSV Herbrechtingen ging voran, übernahm in der hierfür nicht gerade optimalen Bibris-Mehrzweckhalle die Ausrichtung der Titelkämpfe im griechisch-römischen Stil…

Es ging dann halt etwas „schnuggelig“ zu rund um die 3 aufgelegten Matten, wo letztlich 126 Teilnehmer aus 12 Vereinen in 41 Gewichtsklassen um die Titel wetteiferten.

Foto(s): Stefan Rühle

Mit 7 Bezirksmeistern, 5 Vizemeistern und 3x Bronze schnitt die TSV überragend ab und erweiterte damit den sich schon zuletzt andeutenden Aufwärtstrend in ihrer Aufbauarbeit.

2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 07
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 07
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 02
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 02
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 03
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 03
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 04
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 04
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 05
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 05
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 06
2024-01-21 BzM Greco U8-U17 Herb. 06

>>> zum Bericht

07.01.2024

Jahresabschlussfeier 2023 der TSV-Ringer - Spaß und Feier-Laune standen im Vordergrund

Dank und Anerkennung für unschätzbaren Einsatz im Ehrenamt, Würdigung der sportlichen Leistungen, Geselligkeit, Spaß und Unterhaltung, einfach im feierlichen Ambiente das vorübergegangene Sportjahr relaxed abschließen…
Dies ist Sinn und Zweck der bereits seit Jahrzehnten am Dreikönigsvorabend in der Radsporthalle anberaumten Abschlussfeier der Herbrechtinger Ringer.


Ringer-Abteilungsleiter Manfred Strauß durfte im üblichen Rahmen, unter Sportlern, Funktionären, dem Freundeskreis und Gönnern der Ringergilde, die TSV-Geschäftsstellenleiterin, Frau Martina Haas als Ehrengast besonders herzlich willkommen heißen.
Einen herzlichen Dank richtete er auch an den RKV für die wieder mal vortreffliche Beherbergung und Bewirtung.
Nach einem angemessenen Zeitraum für ein gemeinsames Essen und Smalltalk eröffnete das Jahresresümee von Ringer-Chef Manfred Strauß den offizielleren Teil des gemütlichen Abends.

2024-01-05 Ehrung Henna
2024-01-05 Ehrung Henna
2024-01-05 Ehrungen Sportler
2024-01-05 Ehrungen Sportler
2024-01-05 Ehrungen TrainerInnen
2024-01-05 Ehrungen TrainerInnen
2024-01-05 Ringer-Playback-Show_WF
2024-01-05 Ringer-Playback-Show_WF

>>> zum Bericht

07.01.2024

Luisa Stocker erringt Platz 4 bei den offenen Saarlandmeisterschaften

Am Dreikönigstag bildeten, die zum 31. Mal ausgetragenen, Saarland Ladies Open in Heusweiler den Auftakt der Championat-Serie 2024.

Das Turnier wurde auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen; es befanden sich auch Ringerinnen aus Ungarn, Frankreich und den Niederlanden am Start.

Alle Ergebnisse und Details unter dem Link:
https://www.liga-db.de/Turniere/LM/2024/DE/240106_Heusweiler/indexGER.htm

>>> zum Bericht

23.12.2023


18.12.2023

13:22 Auswärtsniederlage der TSV-Ringer im Ostalb-Derby bei der KG DeFa - Die tolle Siegesserie ist gerissen - TSV II muß in die Bezirksliga

Oberliga Württemberg

Schade, die TSV-Ringer konnten im prestigeträchtigen Ostalb-Derby, im Kampf um den Dritten Tabellenplatz, zum Saisonschluss der KG Dewangen / Fachsenfeld nicht mehr ganz Paroli bieten. 

Sie unterlagen „den Wellandgermanen“, wie sie sich auch nennen, vom Ergebnis her deutlich, zu deutlich.

Somit endete für „die Bibrisfighter“ doch noch die lange, rekordverdächtig beeindruckende Siegesserie von 7 ungeschlagenen Kämpfen in der Rückrundenserie, welche nach der knappen Vorkampf-Niederlage gestartet wurde.



Landesklasse Württemberg

Die TSV-Zweite wollte, stark aufgestellt, ihre allerletzte Chance auf den Klassenerhalt wahren, was soweit in eindrucksvoller Manier auch gelang. 

Da parallel aber Ebersbach II ihren Kampf gegen Neckarweihingen II ebenfalls erfolgreich gestalteten konnte, bleibt der TSV-Erfolg leider bedeutungslos. Bei 2 sich abzeichnenden Absteigern muss sich die TSV-Zweite erstmals seit 2010 aus der Landesklasse verabschieden.



>>> zum Bericht

14.12.2023

Herzlichen Glückwunsch zum 75er!


Der Weg führte ihn einst, eher auf „leisen Sohlen“, aus beruflichem Hintergrund ins Schwabenländle…

Boxen war in seinen Jugendjahren seine große Leidenschaft…und wie könnte es anders, sein als ehemaligen Gladbacher…natürlich der Fußball.

Die Rede ist von Michael Gutbier, der heute seinen 75. Geburtstag feiern darf.

Ein Aktivist, der stets tatkräftig und uneigennützig da ist, wann und wo man ihn immer braucht…

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!!!

1999 Jugend
1999 Jugend
2007 Farchant AH Ausflug
2007 Farchant AH Ausflug
2015 Prags
2015 Prags
2021 AH Ausflug
2021 AH Ausflug
2023 - Gruppenbild AH Ringen Lago di Pianozes
2023 - Gruppenbild AH Ringen Lago di Pianozes

>>> zur Laudatio

13.12.2023

Saisonabschluß bei der KG Dewangen / Fachsenfeld


Die Situation in der Oberliga vor dem letzten Kampftag:

Alle favorisierten Teams konnten sich am vorletzten Kampftag behaupten und haben auf den Plätzen 1 bis 4 ihre Positionen gefestigt. Nur die Höhe der Ergebnisse haben etwas überrascht.

Der AC Röhlingen steht nun als Absteiger fest.

Am allerletzten Kampftag der Saison kommt es in Fachsenfeld nochmals zu einem interessanten Ostalb-Derby zwischen der KG DeFa und den TSV-Ringern.

Rein faktisch geht es in diesem Prestige-Schlagerkampf noch um den, allerdings bedeutungslosen, 3. Tabellenplatz. 

Den Vorkampf bestreitet die TSV II und kann nur mit einem Auswärtssieg die kleine Chance auf den Klassenerhalt in der starken Landesklasse noch aufrecht erhalten. Ein schwieriges Unterfangen.

>>> zur Vorschau

10.12.2023

Heimkampffinale furioso… 26:5 Kantersieg über SV Ebersbach - Bibrisfighter bleiben in der Rückrunde weiterhin unbesiegt

Württembergische Oberliga
Das Saison-Heimkampffinale der TSV-Ringer wurde nochmals in einer einzigartigen Atmosphäre ausgetragen. Allerdings hatte der Ringkampf-Klassiker, der bezirksinterne Evergreen gegen den SV Ebersbach, bei einem Kantererfolg der TSV’ler diesmal einen unerwartet eindeutigen Sieger.

Landesklasse
TSV Herbrechtingen II - SV Ebersbach II   19:12
Die mit Routiniers etwas verstärkt angetretene TSV-Zweite konnte mit einem überzeugenden Heimsieg die Mini-Chance auf den Klassenerhalt aufrecht erhalten.

Mannschaftsaufstellung
Mannschaftsaufstellung
Anton Buchholz
Anton Buchholz
Christoph Krämer
Christoph Krämer
Leon Rul
Leon Rul
Muhammed Tasdelen_1
Muhammed Tasdelen_1
Muhammed Tasdelen_2
Muhammed Tasdelen_2
Henna Schmitt
Henna Schmitt
Wladimir Berenhardt_1
Wladimir Berenhardt_1

>>> zum Bericht

06.12.2023

HZ Spendenaktion „Unsere Hilfe zählt“ - Karl-Heinz-Wilhelm-Stiftung


Projektname:
Förderverein Mattenratzen TSV Herbrechtingen e.V.
Jugendfreizeit und Sportgeräte

Mit den Spenden wollen wir die Jugendfreizeit 2024 und die Beschaffung einer Weichbodenmatte für Wurfübungen sowie weiterer Sportgeräte finanzieren.

Unterstützen sie bitte unsere Ringerjugend!

Link zum Projekt:
https://www.wilhelm-stiftung.de/project/jugendfreizeit-und-sportgeraete/ 

Wenn sie die TSV-Jugend unterstützen wollen, geben sie bitte bei der Banküberweisung als Verwendungszweck bzw. im Mitteilungsfeld bei PayPal unbedingt unseren Projektnamen an!

Sonst fließt die Spende in den allgemeinen Topf und wird auf alle Projekte verteilt.

Herzlichen Dank im Namen der TSV-Ringerjugend!


05.12.2023

Saison-Heimkampffinale 2023: TSV empfängt Ebersbach


"Seriensieger" Herbrechtingen hat auch die schwierige Aufgabe in Ehningen unbeschadet überstanden, wennschon nach den Hiobsbotschaften im Vorfeld ein möglicher Erfolg im Schönbuch beim letztjährigen Regionalligisten auf tönernen Füßen stand.

Am jetzigen Samstag kommt es im Saison-Heimkampffinale der Bibrisfighter nochmals zum Showdown auf der Ringermatte. Als Gegner erwarten die TSV-Ringer den SV Ebersbach zu einem Bezirks-Derby, einem echten Ringkampf-Klassiker.

Eine schöne Zuschauerkulisse in der „Bibrisarena“ wäre die Belohnung für die insgesamt attraktive Saisonleistung der TSV-Ringer.

Liebe Fans der Bibrisfighter, kommen sie in die Bibris-Mehrzweckhalle und unterstützen sie die TSV-Ringer auch beim letzten Heimkampf der Saison 2023!

Die Mannschaft möchte unbedingt einen erfolgreichen Abschluss beim Saisonfinale daheim! DANKE!

Gegen Ebersbach II steht für die TSV-Zweite ein eminent wichtiger Kampf um den Ligaverbleib auf dem Programm. Nur bei einem Sieg darf man noch hoffen.
Zudem hängt alles von einem möglichen Klassenerhalt des AB Aichhalden in der Regionalliga ab. Dessen Wohl oder Wehe hat Auswirkungen bis hinunter in die Landesklasse. 


>>> zur Vorschau

04.12.2023

Weiterer 20:18 Auswärtserfolg der TSV-Ringer beim TSV Ehningen - auch plötzlich auftuende Handicaps konnten die TSV nicht stoppen

Württembergische Oberliga
Immer wieder TSV…deren Siegeszug in der Rückkampfserie war auch vom Regionalliga-Absteiger in Ehningen nicht aufzuhalten.
Dies, obwohl man mit Leon Rul und Basti Stängle zwei Stammringer ersetzen musste und so das Vorhaben Auswärtssieg im Schönbuch schon auf wackligen Beinen stand.
Zudem rang Wladimir Berenhardt, nach einem Autounfall während der Woche, nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, stellte sich jedoch wertvoll und mit entscheidend in den Dienst seiner Mannschaft.
Bei am Schluss 5:5 Siegen stachen dennoch 5 Bänke der Bibrisfighter mit Vierern voll und ganz und so konnte ihnen selbst ein 4:14 Pausenrückstand nichts anhaben.
Im „Express-Tempo“ mit jeweils vorzeitigen Siegen noch im 1. Kampfabschnitt entstand alsbald ein nicht mehr einholbarer Vorsprung. Trotz Eisesglätte auf der Straße bei der Anfahrt war man auf der Matte nicht ausgerutscht.

>>> zum Bericht

28.11.2023

Rückblick auf den Heimsieg gegen Musberg - in Ehningen wartet ein weiterer schwerer Gegner auf die TSV

Württembergische Oberliga - Rückblende Kampftag 15

In einer mitreißenden Begegnung konnten die TSV-Ringer am vergangen Samstag auch den Tabellenführer Musberg abermals bezwingen. Von ihren 6 Minuspunkten hat die „Filder-Staffel“ allein 4 von Herbrechtingen einkassiert. Die TSV’ler bleiben damit in der Rückserie zum 5.Mal unbesiegt…eine vortreffliche Serie !
Die Spitzenkämpfe sind enorm eng gestaltet und werden auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen. Den Hinkampf gegen den Regionalliga-Absteiger TSV Ehningen konnten die TSV-Ringer in einem spannenden Match noch knapp mit 17:14 für sich entscheiden. Überhaupt haben sich die Leistungsanforderungen in der höchsten Liga Württembergs in den zurückliegenden Jahren extrem hochgeschaukelt. Den Zuschauern wird dadurch Woche für Woche ein Mattenspektakel geboten. Ergo, auch im Schönbuch müssen sich die TSV’ler gewaltig auf die Hinterfüße stellen, will man sich denn behaupten.

Württembergische Oberliga - Vorschau Kampftag 16

Die Spitzenkämpfe sind enorm eng gestaltet und werden auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen. Teils treffen internationale Spitzenkräfte aufeinander.
Den Hinkampf gegen den Regionalliga-Absteiger TSV Ehningen konnten die TSV-Ringer in einem spannenden Match noch knapp mit 17:14 für sich entscheiden, was verdeutlicht…selbst der aktuelle Tabellen 6. strahlt eine ansprechende Kampfkraft aus
 Überhaupt haben sich die Leistungsanforderungen in der höchsten Liga Württembergs in den zurückliegenden Jahren extrem hochgeschaukelt. Den Zuschauern wird dadurch Woche für Woche ein Mattenspektakel geboten.
Ergo, auch im Schönbuch müssen sich die TSV’ler gewaltig auf die Hinterfüße stellen, will man sich denn behaupten.

>>> zur Vorschau

27.11.2023

Erfolgreich beim internationalen Bodensee-Cup - 2. Plätze für Leon Rul und Kyoumars Mahmoudiaghdam

Leon Rul
Leon Rul
Kyoumars Mahmoudiaghda
Kyoumars Mahmoudiaghda
Siegerehrung Kyoumars
Siegerehrung Kyoumars
Siegerehrung Leon
Siegerehrung Leon


Beim 5. Internationalen Eiche-Bodensee-Cup in Radolfzell konnten sich die beiden jungen TSV-Athleten Leon Rul und Kyoumars Mahmoudiaghdam als 2.platzierte in ihren Altersklassen stark in Szene setzen.

>>> zum Bericht

26.11.2023

Grandioser 15:13 Sieg über Tabellenführer KSV Musberg - Bibrisfighter powerten sich in einen „Erfolgsrausch“

Württembergische Oberliga
Wahnsinn…es ist einfach nur Wahnsinn, so der nach dem Kampf sichtlich ergriffene Mannschaftsführer „Wenne“ Beck. Soeben hatten „die Bibrisfighter“ mit einer ehrgeizigen Gala-Vorstellung den Tabellenführer, die Musberger Panthers, nun bereits zum 2. Mal in dieser Saison entzaubert und dabei auch ihre restlos begeisterten Fans emotional in eine Glückseligkeit versetzt.

TSV Staffel
TSV Staffel
Anton Buchholz
Anton Buchholz
Henrik Lars Schmitt
Henrik Lars Schmitt
Leon Rul
Leon Rul
Mihail Iliev Georgiev
Mihail Iliev Georgiev

Fotos: Stefan Rühle

>>> zum Bericht

20.11.2023

Langsam geht es in die Crunchtime - TSV-Ringer empfangen den Tabellenführer aus Musberg


Die Oberliga-Ringer der TSV erwarten den aktuellen Tabellenführer KSV Musberg zu einem weiteren Highlight-Kampf.
Aus der Hinrunden-Begegnung konnte die TSV mit einem 12:10 Auswärtssieg in Leinfelden völlig überraschend die Punkte entführen und so will man auch diesmal den Tabellen-Leader herausfordern.

Die TSV-Zweite hat gegen den Tabellenzweiten aus Möckmühl einen schweren Kampf vor der Brust und ist in dieser Begegnung in Außenseiterposition.

>>> zur Vorschau

19.11.2023

TSV-Zweite in Neckarweihingen wie befürchtet chancenlos

Landesklasse
Die knallhart in den Abstiegskampf verwickelte TSV-Zweite blieb wie befürchtet bei den starken Ludwigsburger Vorstadt-Ringern chancenlos. Diese unterstrichen, dass sie hinter den 1 A-Staffeln des potenziellen Meisters Meimsheim und dem Tabellenzweiten Möckmühl zur Spitze der enorm starken Landesklasse zählen. Die Besetzungs-Handicaps der TSV’ler waren einmal mehr unüberbrückbar und so endete die Begegnung mit einem ähnlichen Ergebnis, etwas unter Wert, wie im Vorkampf.

>>> zum Bericht

17.11.2023

Vorschau Kampftag 14 – TSV I hat kampffrei - TSV II ringt in Neckarweihingen

Rückblick auf den 13. Kampftag

Für die einen ist die Zahl 13 eine Glückszahl….die anderen bringen diese mit Unglück in Verbindung. Jedenfalls konnten sich die favorisierten Teams am 13. Kampftag durchsetzen und ihre Positionen behaupten.
Sicherlich nicht glücklich über die deutliche Abfuhr war der SV Dürbheim, bei dem selbst ihre Leistungsträger nicht stechen konnten. Herbrechtingen ist seit 4 Kampftagen unbesiegt und konnte sich auf schwäbisch vorn etwas „naschneggla“. Ob‘s so bleibt wird man sehen…auf alle Fälle ist das Abstiegsgespenst vertrieben.

TSV I - Oberliga Württemberg

Die TSV Herbrechtingen ist bei 9 Mannschaften im Wettbewerb diesmal dem Terminplan entsprechend kampffrei. Der Spitzenkampf des Tabellenführers gegen den Drittplatzierten steigt in Musberg.

TSV II - Landesklasse

Im Abstiegskampf geht’s spannend wie selten zuvor zu. 5 Teams sind nur 3 Punkte voneinander getrennt. Bei den gesicherten Ludwigsburger Vorort-Ringern nimmt die TSV die Außenseiterrolle mit auf die Matte.

>>> zur Vorschau

15.11.2023

Internationales Jugendturnier in Ebersbach - Für die TSV-Jugendringer hingen die Erfolgstrauben (zu) hoch



>>> zum Bericht

14.11.2023

Unerwarteter 25:3 Kantersieg der TSV-Staffel über Dürbheim

Württembergische Oberliga
Wenn’s läuft dann läuft’s halt…zum Auftakt der „närrischen Zeit“ demonstrierten die Oberligaringer der TSV, mit dem 4. Sieg in Folge in der laufenden Rückkampfserie auch oder gerade gegen den letztjährig unbesiegten Verbandsliga-Meister SV Dürbheim, mit einem unverhofften Kantersieg ihre derzeitige Kampfkraft. Die Hausherren gingen entschlossen auf die Matte und fast schien es so, als wollten sie den „Hinkampf-Fauxpas“ mit dem reglementbedingt nachträglich annullierten Sieg aus den Köpfen ringen und um sich standesgemäß vor dem eigenen Publikum zu rehabilitieren.
„Wir können’s doch“…

TSV Staffel
TSV Staffel
Anton Buchholz
Anton Buchholz
Henrik Lars Schmitt
Henrik Lars Schmitt
Leomid Colesnic
Leomid Colesnic
Mihail Iliev Georgiev
Mihail Iliev Georgiev
Leon Rul
Leon Rul


>>> zum Bericht

07.11.2023

Weiterer Heimkampf für die TSV-Ringer gegen Dürbheim


Oberliga

In einem weiteren Heimkampf erwartet die TSV den SV Dürbheim, von dessen Matte die TSV im Vorkampf zunächst einen 18:14 Auswärtssieg davon getragen hat…der dann aber nachträglich am grünen Tisch in eine 0:36 Niederlage umgewandelt wurde.
Nun möchten sich die Bibrisfighter im Rückkampf, ohne Groll, sicherlich rehabilitieren, jedoch in erster Linie ihren Flow fortsetzen. In der Rückserie sind die TSV’ler immer noch unbesiegt.

Landesklasse

Im kleinen Lokalderby „der Ringer an der Brenz“ geht es für beide Teams um den Klassenerhalt. Somit ist Spannung und Brisanz als Selbstgänger in diesem Prestigeduell angesagt.

>>> zur Vorschau

05.11.2023

17:16 Heimsieg gegen Fellbach

TSV lässt erneut einen Favoriten stolpern
Binnen einer Woche gelang den TSV-Ringern auf eigener Matte, vor ihrem restlos begeisterten Publikum, erneut ein Erfolgserlebnis, der nächste Coup über einen Liga-Spitzengegner, über den favorisierten Tabellen-Zweiten SV Fellbach.
„Es war einmal mehr eine mitreißende Teamleistung“…war Teammanager Bernd Biller voll des Lobes und stolz auf seine Jungs. „Alle Neune auf der Matte haben das Letzte aus sich herausgeholt!“
Dass das Ergebnis knapp werden könnte, dies konnte man vorab durchaus in Aussicht stellen, doch nach dem kurzfristigen Ausfall von Wladimir Berenhardt schien ein Erfolg in weite Ferne gerückt. Doch manchmal kommt alles anders als man denkt...

Mannschaft
Mannschaft
Sebastian Stängle_1
Sebastian Stängle_1
Leon Rul
Leon Rul
Muhammed Tasdelen_1
Muhammed Tasdelen_1
Muhammed Tasdelen_2
Muhammed Tasdelen_2
Sebastian Stängle_2
Sebastian Stängle_2
Kulisse
Kulisse

>>> zum Bericht

03.11.2023

Heimkampf gegen den Tabellen-Zweiten SV Fellbach

Fellbach kommt zu einem weiteren Spitzenkampf

Ohne die damaligen WM-Teilnehmer Leormid Colesnic, und Mischo Georgiev und dem dato verletzten Anton Buchholz war die TSV im Vorkampf bei einer 9:21 Niederlage in Fellbach erheblich dezimiert angetreten und deshalb von vornherein chancenlos.
Nun hofft man den temporären Tabellenzweiten doch etwas aus der Reserve locken zu können. Auf alle Fälle versprechen die imaginären Kampfpaarungen wieder spannende Matten-Auseinandersetzungen.
Mit so einer grandios stimmungsvollen Fan-Kulisse in der „Bibrisarena“ im Rücken wie zuletzt könnte durchaus was gehen. Man darf gespannt sein wie ein Flitzebogen.

01.11.2023

Souveräner 20:11 Auswärtserfolg der TSV-Ringer in Röhlingen

Auf die Frage hin „Süßes oder Saures“ gaben die TSV-Ringer an Halloween im Ostalbderby beim Tabellenschlusslicht in Röhlingen eine eindeutige Antwort. Mit einer abgeklärten, souveränen Leistung knüpfte die TSV eher unspektakulär an die Leistung vom Vorsamstag gegen Korb an und konnte die sich schwer in Abstiegsgefahr befindlichen, „Sechta-Ringer“ klar distanzieren.

>>> zum Bericht

30.10.2023

Die englische Woche geht weiter

Dienstag, 31.10 Auswärtskampf in Röhlingen

In der 2. Englischen Woche der Saison gastiert die TSV an Halloween beim AC Röhlingen zu einem weiteren Ostalbderby. Im Vorkampf trennte man sich 18:18 Unentschieden. Rein faktisch ist diese Begegnung bereits ein vorentscheidender Kampf gegen die drohende Abstiegsgefahr.

Kampfbeginn: 20:30 in der Sechtahalle

Mittwoch, 1.11.
TSG Nattheim II - TSV Herbrechtingen II 

Am Feiertag kommt es um 17.00 Uhr in der Ramensteinhalle zu einem interessanten kleinen, rivalisierenden Lokalderby auf dem Härtsfeld.

Samstag, 04.11. Heimkampf gehen Fellbach



30.10.2023

Grandioser 19:14 Heimsieg der TSV-Ringer über Tabellenführer Korb - mitreißender Auftritt der Bibrisfighter

Württembergische Oberliga
Die Ringkampf-Fans in der „Bibrisarena“ gerieten schier „aus dem Häuschen“, skandierten unablässig „hier regiert die TSV“…soeben hatten ihre Bibrisfighter mit einer atemberaubenden Leistung den favorisierten Tabellenführer SC Korb in eine herbe, eindeutige Niederlage gestürzt.
„Super toller Kampf, Mega-Stimmung“, diese Bemerkung hat selbst der, offenbar ebenso begeisterte, Mattenleiter ins Protokoll eintragen lassen.

Mihail Iliev Georgiev
Mihail Iliev Georgiev
Henrik Lars Schmitt
Henrik Lars Schmitt
Henrik Lars Schmitt_2
Henrik Lars Schmitt_2
Leomid Colesnic
Leomid Colesnic
Herbrechtinger Ecke
Herbrechtinger Ecke


>>> zum Bericht

29.10.2023

Internationales Ostalb-Jugendturnier des KSV Aalen und Internationaler Brandenburg-Cup

Internationales Ostalb-Jugendturnier des KSV Aalen
Spitzenplätze waren nur schwer umzusetzen

Internationaler Brandenburg-Cup
Luisa Stocker scheitert an der Deutschen A-Jugendmeisterin


>>> zum Bericht

26.10.2023

Rückrundenstart am Samstag mit Heimkampf gegen Tabellenführer Korb


Zum Start in die Rückkampfserie bestreiten die TSV-Ringer abermals einen Heimkampf. Als Gast gibt der Spitzenreiter SC Korb seine Visitenkarte in der Bibris-Mehrzweckhalle ab. Die scheinbar Unantastbaren aus dem Remstal haben nun auch erstmalig verloren und so werden die TSV’ler alles daran setzen um die Korber Löwen ebenfalls herauszufordern zu können.
Ein spannender Kampf mit etlichen Spitzenpaarungen ist garantiert, zumal man im Vorkampf bei der 13:17 Niederlage mit etwas dezimierter Aufstellung dennoch einen guten Eindruck hinterlassen konnte.



>>> zur Vorschau

21.10.2023

Knappe 12:14 Heimniederlage im Ostalbschlager - Grandiose Aufholjagd war nicht von Erfolg gekrönt

Herbrechtingen´s Ringer boten dem letztjährigen Vizemeister im traditionellen Ostalb-Mattenschlager, der zuletzt in Schwung gekommenen KG Dewangen/Fachsenfeld, unbedingt die Stirn, wurden letztlich für ihr untadeliges Engagement jedoch nicht belohnt.
Am Schluss fehlte der schwäbischen Mundart nach ein „Muggaseggele“ zu einem durchaus möglichen Erfolgserlebnis.

Anton Buchholz_1
Anton Buchholz_1
Anton Buchholz_2
Anton Buchholz_2
Leomid Colesnic
Leomid Colesnic
Leon Rul
Leon Rul
Mihail Iliev Georgiev
Mihail Iliev Georgiev
Wladimir Berenhardt
Wladimir Berenhardt
Zuschauer
Zuschauer

alle Bilder: Stefan Rühle

>>> zum Bericht

17.10.2023

Ringkampfschlager zum Vorrundenabschluß gegen KG Dewangen/Fachsenfeld


Aus reiner Ergebnissicht konnten die TSV-Ringer ihren zuletzt gezeigten Positivtrend in Ebersbach nicht fortsetzen. Dass die Begegnung eine knappe Angelegenheit werden würde war zu erwarten. Unter dem Strich war ein kurzfristiger, krankheitsbedingter Ausfall der Knackpunkt...

am letzten Kampftag der Vorrunde kommt es zum nächsten regionalen Derby. Die TSV-Ringer empfangen die „KG DeFa“ zum Ostalb-Ringerhit.

Diese Paarung elektrisiert, unabhängig vom Tabellenranking, immer. Die Bibrisfighter werden alles in ihrer Kraft Stehende versuchen den Aalener Vorstadt-Ringern den Erfolg streitig zu machen.

Wir freuen uns auf eine große Derbykulisse!

>>> zur Vorschau

15.10.2023

Knappe 14:17 Auswärtsniederlage der TSV-Ringer im „Klassiker“ beim SV Ebersbach

Das Kampfglück stand Pate für die Gastgeber

Der „Ringkampf-Evergreen“ hielt was er versprach. Teils sehr enge Kampfverläufe sorgten für Hochspannung bis zum Schluss, allerdings mit dem besseren Ende für die, Gastgeber.
Die „Bibris-Athleten“ mussten sehr kurzfristig den erkrankten Wladimir Berenhardt ersetzen, ein Ausfall welcher sich als mit kampfentscheidend herausstellen sollte. 
Die Ebersbacher schienen beim Stand von 6:16 bereits enteilt… die TSV kämpfte sich wieder auf 14:16 heran…und wieder war es der letzte Fight zwischen Henrik-Lars Schmitt und dem Deutschen Vize-Juniorenmeister Henrik Roos, der die knappe Entscheidung, diesmal zu Ungunsten der TSV’ler herbeiführen musste.

>>> zum Bericht

13.10.2023

Fitness California - Prädikat wertvoll

Zum Trailer auf Youtube


Der nostalgische Kraftraum “Fitness California“ ist mit seinen unverwüstlichen Kraftparcours und skurrilen Sportlern eines der wenigen Relikte des kalifornischen Fitness Booms der 1980er Jahre. Und er ist die kleine „Traumfabrik“ dreier Sporthelden, die hier täglich trainieren.
Die Ringerlegenden Adolf Seger, Bernd Fleig und Mario Sabatini, die einander bis heute in bissig-lustiger Konkurrenz und tiefer Freundschaft verbunden sind, haben unzählige Meistertitel errungen und sind doch mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben. Für den Sport leben die Mittsiebziger bis heute. Trotz eigener Risse im Lebenslauf stehen sie unbeirrt dem überaus bunten California-Klientel mit Rat und Tat zur Seite und zeigen mit alten Tugenden und tatkräftigen sozialem Engagement wie Gemeinschaft über Grenzen hinweg gelebt werden kann.

Das meint die Deutsche Film und Medienbewertung - FBW):

Ein dokumentarisches Nostalgiefeuerwerk für alle Sportbegeisterten und Muscle-Shirt-Liebhaber sowie für all diejenigen, die einen utopischen Ort bestaunen wollen, wo Tugenden wie Fairness, Beharrlichkeit und soziales Engagement gelebt werden. (Textauszug)

12.10.2023

Vorschau – beide TSV-Staffeln gastieren in Ebersbach

Auch der „verflixte 7. Kampftag“ brachte die eine oder andere kleine oder große Überraschung.

Für eine größere waren die TSV-Ringer mit ihrem nicht unbedingt zu erwartenden Erfolgserlebnis gegen den höher eingestuften Ex-Regionalligisten Ehningen verantwortlich.

An der Tabellenspitze zieht der SC Korb (12:0 Pkt) seine Kreise. Nach Minuspunkten ihm am nächsten ist der SV Fellbach (9.3 Pkt).

Am kommenden Samstag verspricht der Bezirks-Klassiker zwischen Ebersbach und Herbrechtingen wie eh und je einen selbstredend spannungsgeladenen Fight.

Kampfbeginn ist um 20:00 Uhr in Ebersbach in der Marktschulturnhalle, Hauptstr.

Zwischen zwei punktgleichen Teams wird im kleinen Bezirksderby in Ebersbach im Vorkampf (18:00) ein für beide Seiten wichtiger Kampf um den Klassenerhalt ausgetragen.

>>> zur Vorschau

08.10.2023

Begeisternder 17:14 Heimsieg der TSV-Ringer - mitreißende Aufholjagd führte zum Erfolg

Binnen weniger Tage, in der „englischen Woche“, gelang den TSV-Ringern vor einer begeisternden Anhängerschaft rund um die eigene Matte der nächste Knüller.
Mit dem Regionalliga-Absteiger Ehningen wurde eine weitere favorisierte Spitzenmannschaft in die Knie gezwungen.
Bei einem 4:13 Rückstand nach 5 Kämpfen sah es so aus, dass alles seinen Gang nehmen würde, doch die TSV-Athleten wollten sich partout nicht damit abfinden, zeigten einmal mehr eine unglaubliche Moral, holten in der zweiten Kampfpalette 4 Siege rüber, der komfortable Gästevorsprung schmolz „wie das Eis in der Sonne“.

  • Henrik Lars Schmitt 2
  • TSV 1 - Mannschaft
  • Anton Buchholz
  • Henrik Lars Schmitt
  • Wladimir Berenhardt
  • Anton Buchholz
  • Leon Rul
  • Vladyslav Levchuk
  • Mihail Iliev Georgiev


>>> zum Bericht

05.10.2023

TSV verliert die Punkte vom tollen Auswärtssieg in Dürbheim am grünen Tisch
Freitag, 06.10 Heimkampf gegen Ehningen


Hiobsbotschaft für die TSV-Oberligaringer
Beim Boxen nennt man es wohl einen heftigen Tiefschlag, welchen die TSV „wie einen Blitz aus heiterem Himmel“ einstecken musste.
Der wunderbar errungene Auswärtssieg in Dürbheim wurde im Nachgang, am „grünen Tisch“, in eine 0:36 Niederlage umgewandelt.

Am morgigen Freitag empfängt die TSV in der „Bibrisarena“ den aktuellen Tabellenzweiten Ehningen, den Absteiger aus der Regionalliga, zu einer sicherlich wieder spannenden Auseinandersetzung mit einigen wirklichen Spitzenpaarungen.

>>> zur Vorschau

04.10.2023

Grandioser 12:10 Auswärtssieg der TSV-Ringer beim KSV Muberg. Eine Willensleistung die unter die Haut ging!

Württembergische Oberliga

Nach einem extrem spannenden, beiderseits intensiv gestalteten Match, entführten die TSV-Ringer unverhofft zwei wichtige Punkte von den Fildern beim aktuellen Tabellendritten, den „Musberger Panthern“.

Ein toller Kampf mit fast durchgängig engen Kämpfen, aber relativ wenig technischen Wertungspunkten, endete mit dem „Bundesliga-Ergebnis“ von 10:12 für die am Ende etwas glücklichere TSV, bei der die taktische Aufstellungsvariante voll fruchtete.



Ein sichtlich angefasster Teammanager Bernd Biller gab sich nach dem Kampf bei einem öffentlichen Statement sehr beeindruckt von dieser Begegnung, sprach von einer Werbung für den Ringkampfsport, lobte seine Schützlinge für die auf die Matte gebrachte gemeinschaftliche
Willensleistung.

Die TSV-Ringer schienen angestachelt, von der nachträglich Punkte-Annullierung aus dem gewonnenen Kampf in Dürbheim, „das Letzte aus sich heraus zu holen“.

>>> zum Bericht

02.10.2023

TSV II unterliegt dem Favoriten – Jugend gewinnt gegen Aalen

Landesklasse

TSV Herbrechtingen II - KSV Neckarweihingen II 8:26

Für die eher als „verstärkte Jugendstaffel“ angetretene TSV-Zweite standen deren reale Erfolgsaussichten
vorab schon gegen die vergleichsweise erfahrenen Ludwigsburger Vorstadtringer auf einem sehr schmalen Brett. Einige attraktive Begegnungen waren dennoch zu betrachten, obzwar sich die TSV’ler am Ende deutlich geschlagen geben mussten.

Jugendliga Bezirk III

Mit 2 Siegen über den Nachwuchs des KSV Aalen 05 und 2 Niederlagen gegen den letztjährigen Bezirksmeister, die heuer wieder top-ambitionierte KG Dewangen/Fachsenfeld, ging der TSV Nachwuchs mit einer nicht unbedingt erwartet guten, ausgeglichenen Bilanz aus ihrem Doppelkampftag.

>>> zum Bericht

29.09.2023

Doppelkampftag – TSV am Samstag kampffrei - Dienstag geht es auswärts in Musberg ran

Oberliga

Nun geht es in eine sogenannte „englische Woche“ nach dem Doppelkampftag zum Saisonstart die nächste Belastungsprobe.
Die TSV ist zum Einstieg von 3 Kämpfen binnen 8 Tagen allerdings kampffrei, müssen dann aber am Feiertag (3.Oktober) beim Mitfavoriten KSV Musberg (6:2 Pkt) ihre Karten auf den Tisch legen.
Ein richtungsweisender Kampf für die TSV’ler, ob es bei 3:5 Punkten in der Tabelle weiter nach oben geht, oder ob man sich eher dem Kampf um den Klassenerhalt widmen muss.

Landesklasse

Auch für die TSV II gilt es nach dem Erfolg in Königsbronn nun möglichst dran zu bleiben.
Im Kampf gegen Neckarweihingen, am Freitag-Abend, scheint man nicht gänzlich chancenlos anzutreten. In Möckmühl, beim aktuellen Tabellendritten, geht man am 3. Oktober wohl als krasser Außenseiter auf die Matte.

Freitag, 29.09.2023
TSV Herbrechtingen II - KSV Neckarweihingen II (20.30 Uhr / Bibris-Mehrzweckhalle)

>>> zur Vorschau

24.09.2023

TSV II gewinnt bei KG Königsbronn/Faurndau 2 wichtige Punkte - TSV Jugend beim Bundesliganachwuchs in Schorndorf ohne Erfolgsaussichten 

Landesklasse

KG Königsbronn / Faurndau - TSV Herbrechtingen II 15:20

Im Kreisderby musste die TSV-Reserve bereits nach der Waage einen 0:8 Rückstand kompensieren, was im Kampfverlauf auch der Spannung zuträglich war. 

Mit dem 6. Kampf kippte die Begegnung endgültig in Richtung TSV, die somit ebenfalls ihr dringend nötiges erstes Saisonerfolgserlebnis verbuchen konnte.

Jugend Bezirk 3

Beim älter und qualitativ höherwertige besetzten Bundesliga-Nachwuchs besaßen die
vergleichsweise jungen TSV’ler keinerlei ernsthafte Erfolgsaussichten.
Mit Anatolie Schlee (36 kg) und Sergej Veltin (55 kg) brachte der ASV 2 württembergische Spitzenringer und mit Can-Noah Manz (76 kg) zudem den aktuellen Deutschen Vizemeister der B-Jugend auf die Matte.

>>> zum Bericht

23.09.2023

Geschafft… mit 18:14 gelingt der TSV ein Auswärtssieg beim SV Dürbheim - im Endspurt die besseren Karten auf der Hand - Kampf auf Youtube als Relive

Die Begegnung der TSV-Ringer beim letztjährig unbesiegten, makellosen Aufsteiger in Dürbheim nahm wie erwartet…vor allem im 2. Abschnitt hinten raus…einen spannenden „Kampfverlauf zum Fingernägel kauen“.

Teammanager Bernd Biller sprach dann auch von einem
„harten Kampf“, der „rum und num“ ging.

Es war ein Arbeitssieg mit einer tollen Moral, das Resultat einer super Teamleistung.

Der gesamte Kampf ist auf Youtube in voller Länge verfügbar. Viel Spaß beim Schauen!
https://www.youtube.com/watch?v=Iqq3ibTn6-A

>>> zum Bericht 

20.09.2023

TSV am 4. Kampftag in Dürbheim bereits unter Zugzwang

Ja, man kann schon von einem Fehlstart der TSV-Ringer sprechen. 1:5 Punkte nach 3 Kämpfen …dies hat man sich nicht ganz so vorgestellt, wenngleich die vor der Saison verstärkten Gegner allesamt die erwartete Kampfkraft auf die Matte brachten.
Neben Unwägbarkeiten wie Verletzungen kommt noch eins zum anderen. Dass zudem gleich 3 der Gastringer von ihren Verbänden für die Weltmeisterschaften nominiert wurden, ist sicherlich ein Novum in der Oberliga. Solche Qualitätseinbußen sind nicht verkraftbar.
In ihrem dritten Auswärtskampf, beim vorjährig in der Verbandsliga unbesiegten Aufsteiger in Dürbheim, steht die TSV bereits unter Zugzwang. Die Spaichinger konnten zuletzt in Ebersbach punkten und gehen sicherlich euphorisiert und motiviert „ran an den Speck“. Für die TSV-Ringer heißt es nun sich vehement gegen den Negativlauf zu stemmen und „die Ärmel hochkrempeln“.

>>> zur Vorschau

20.09.2023

Frühes Ausscheiden bei den Weltmeisterschaften im internationalen Vergleich - TSV-Dreigestirn traf auf starke Gegnerschaft

Nicht gerade vom Kampfglück verfolgt war das Auftreten der drei internationalen TSV Mannschaftsringer bei den World-Championships 2023 der Freistilringer in der serbischen Hauptstadt Belgrad.
Trotzdem war es ein sehr schöner Erfolg für unsere drei Gastringer, dass sie sich jeweils in ihrem Heimatland gegen starke Konkurrenz durchsetzen und bei der WM starten konnten.

>>> zum Bericht

16.09.2023

60 Jahre jung und sehr umtriebig… Herzlichen Glückwunsch Jürgen!

Jürgen Nieß, ein wichtiger Faktor bei den TSV-Ringern

Ehrenamt steht für…

  • Kameradschaft
  • Leidenschaft
  • Wettbewerbsgeist

und wird vom Jubilar auch so vorgelebt

Er funktioniert wie ein Uhrwerk, meistens eher lautlos im Hintergrund...
ist „verdeckter Ermittler und hat seine Fühler weit ausgestreckt“…
ist sehr initiativ und beinahe grenzenlos optimistisch…
und überaus kompetent in Sachen Ringen…
füllt deshalb einen unverzichtbaren Part von unschätzbarem Wert zum Wohle des
Herbrechtinger Ringkampfsports aus.

>>> zur Laudatio

16.09.2023

Deutliche 9:21 Auswärtsniederlage beim starken SV Fellbach. Gehandicapte TSV-Ringer waren chancenlos gestellt.

Bei den heuer verstärkten und somit in Bestformation angetretenen Remstälern konnten die erheblich gehandicapten TSV-Ringer absolut nichts ausrichten und schlitterten in eine befürchtet deutliche Niederlage.
Dies, obwohl man dabei selbst einige beachtliche Einzelergebnisse mit von der Matte nehmen konnte.
Neben den momentan unüberbrückbaren verletzungsbedingten Ausfällen von Leistungsträgern, vertreten zudem die TSV’ler Leomid Colesnic, Michail Georgiev und Andrej Frant als Trio ihre Heimatländer bei den laufenden Ringer-Weltmeisterschaften in Belgrad und stehen somit nicht zur Verfügung.
Somit erhält das klare Ergebnis seinen selbsterklärenden Anstrich.

>>> zum Bericht

14.09.2023

Vorschau auf Kampftag 3 - TSV ringt in Fellbach - auch TSV II und der Ringernachwuchs auswärts im Einsatz

Der Saisoneinstieg mit dem Doppelkampftag war für die TSV-Ringer ein schweres Unterfangen, wenngleich die Kämpfe an Attraktivität und Spannung keinerlei Wünsche offen ließen.

Nach 4 Jahren ging mit der Niederlage in Korb wieder eine Auftaktbegegnung verloren. 

Erstmalig brachte das Ostalbderby gegen Röhlingen in der 17. Auflage keinen Sieger hervor. 

Die Oberliga, die höchste Liga Württemberg’s, stellt eben hohe Leistungsanforderungen.

Am kommenden Samstag trifft die TSV I auswärts in Fellbach auf einen Gegner, der sich ebenfalls nicht unerheblich verstärkt hat. Deren 7. Platz in der Vorsaison entsprach nicht den Vorstellungen der Remstäler.
Die TSV hat erneut auf fremder Matte eine schwierige Aufgabe zu lösen. Kampfbeginn: 19.30 Uhr / Silcherturnhalle, Tainerstr. 70734 Fellbach

Die zweite Mannschaft der TSV trifft als Außenseiter in Meimsheim auf einen Gegner, der seine beiden Auftaktkämpfe siegreich gestaltet hat.

Der Ringernachwuchs greift erstmalig ins Kampfgeschehen ein und trifft um 15.30 Uhr in der Nattheimer Ramensteinhalle auf den TSG-Nachwuchs.

>>> zur Vorschau

12.09.2023

18:18 Unentschieden im spannenden Ostalbderby gegen Röhlingen

Da war ganz schön Action geboten. 
Am Ende des überaus packenden Ostalb-Mattenschlagers wusste zunächst niemand so recht, was man von dem schiedlich, friedlichen, letztlich vollauf gerechten Remis halten sollte…war es ein Punktgewinn oder ein Punktverlust?


  • 2023-09-10 Anton Buchholz 2
  • 2023-09-10 Henna Schmitt 2
  • 2023-09-10 Henna Schmitt
  • 2023-09-10 Leomid Colesnic
  • 2023-09-10 Sotirios Chochlionis
  • 2023-09-10 Wladimir Berenhardt
  • 2023-09-10 Anton Buchholz

>>> zum Bericht

11.09.2023

13:17 Auswärtsniederlage der TSV in Korb - bei toller Kampfmoral teuer verkauft

Trotz eines faktischen Saison-Fehlstarts nahm die TSV ein ansehnliches Resultat im Remstal, beim ziemlich in Idealbesetzung angetretenen Favoriten SC Korb, mit von der Matte. Bei am Ende jeweils 5 Siegen auf jeder Seite, war bereits zur Hälfte der Begegnung beim Stand von 12:4 früh eine gewisse Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber gefallen. Die TSV indes zeigte eine tolle Kampf-Moral und konnte im Schlussakkord das Ergebnis noch erträglich gestalten.



>>> zum Bericht

01.09.2023

Saisonauftakt mit Doppelkampftag am 9.9. in Korb und Sonntag, 10.9. zu Hause gegen Röhlingen


Eine erste Standort-Bestimmung bietet das Auftaktprogramm zur neuen Ringersaison…und dieses hat es sofort mit einem Doppelkampftag in sich. 

Da heißt es gleich voll auf „Betriebstemperatur“ zu sein, zumal die TSV-Ringer zum Saisonauftakt im Remstal beim SC Korb, wegen deren hochwertigem Kader, bei einem der imaginären Titelaspiranten antreten müssen.

Am darauf folgenden Sonntag, 10. September, steigt in der Bibris-Mehrzweckhalle der Ostalb-Evergreen gegen den AC Röhlingen.
Erfahrungsgemäß finden stets spannungsgeladene Derby-Auseinandersetzungen zwischen beiden Kontrahenten statt. 10 Siege und 6 Niederlagen, bei Vorteil TSV, gehen mit der Ergebnisstruktur „knapp, knapper, am Knappesten“ in die Statistik ein.

>>> zur Vorschau

23.08.2023

Herbrechtinger Ringer vor der Saison 2023 - Attraktivität aber auch hartes Brot in der Württembergischen Oberliga

Längst ist für die Organisatoren der Vereine das Management im Ausblick der Ringersaison 2023 abgeschlossen.
Von der Regionalliga bis hinunter in die niedrigsten Klassen auf Bezirksebene ist für Samstag, 9. September „Date auf der Ringermatte“ angesagt…und dass es zum Start mal gleich so richtig in die Vollen geht, ist für Samstag und Sonntag ein Doppelkampftag angesetzt.

Auch für Herbrechtingen´s Ringer beginnt in der Württembergischen Oberliga eine Saison, welche einmal mehr Spannung und Attraktivität verspricht.

>>> zum Bericht


Alle früheren Beiträge findet ihr im aktuellen Archiv 2024
und in den Jahrgangsarchiven 20232022, 2021, 2020 und 2019